theBible

Zeitlose biblische Lehren

Hosea



Kapitel 1


1 Dies ist das Wort des Herrn, das an Hosea(1,1) hebr. Hoschea; bed. »Rettung / Heil«., den Sohn Beeris, erging in den Tagen Ussijas, Jotams, Ahas’ und Hiskias, der Könige von Juda, und in den Tagen Jerobeams, des Sohnes von Joas, des Königs von Israel. 2 Als der Herr durch Hosea zu reden begann, da sprach der Herr zu ihm: Geh, erwirb dir eine hurerische Frau und Hurenkinder; denn das Land ist dem Herrn untreu geworden und hat sich der Hurerei hingegeben! 3 Und er ging hin und nahm Gomer, die Tochter Diblaims, zur Frau; und sie wurde schwanger und gebar ihm einen Sohn. 4 Der Herr aber sprach zu ihm: Gib ihm den Namen »Jesreel«(1,4) bed. »Gott sät« / »Gott wird säen«; Name der im Hinterland von Haifa liegenden riesigen Talebene, in der auch Harmaggedon liegt (vgl. Offb 16,16).; denn in Kurzem werde ich das in Jesreel vergossene Blut am Haus Jehus rächen und dem Königtum des Hauses Israel ein Ende machen! 5 Und es wird geschehen an jenem Tag, da will ich den Bogen Israels zerbrechen in der Talebene von Jesreel. 6 Und als sie wiederum schwanger wurde und eine Tochter gebar, da sprach Er zu ihm: Nenne sie »Lo-Ruchama«(1,6) bed. »Nicht-Begnadigte« / »Die kein Erbarmen erlangt hat«.; denn ich werde mich über das Haus Israel künftig nicht mehr erbarmen, dass ich ihnen vergeben würde! 7 Dagegen will ich mich über das Haus Juda erbarmen und sie retten durch den Herrn, ihren Gott; doch nicht durch Bogen, Schwert und Kampf will ich sie retten, nicht durch Rosse noch Reiter. 8 Als sie nun Lo-Ruchama entwöhnt hatte, wurde sie wieder schwanger und gebar einen Sohn. 9 Da sprach Er: Nenne ihn »Lo-Ammi«(1,9) bed. »Nicht-mein-Volk«.; denn ihr seid nicht mein Volk, und ich bin nicht der Eure!

A A A


 

%d Bloggern gefällt das: